CORONAVIRUS: Die wichtigsten Informationen finden Sie hier.

Natürliche Potenzmittel in der Schweiz

Natürliche Potenzmittel bei Erektionsstörungen gibt es in der Schweiz genauso wie pharmazeutische Potenzmittel zu kaufen. Laut Einschätzungen des Bundesgesundheitsamtes können auch pflanzliche Wirkstoffe, wie zum Beispiel Ginseng, zur Behandlung der erektilen Dysfunktion eine zufriedenstellende Wirkung erzielen und die Potenz fördern. Der Arzt rät in oft zu Mitteln wie Viagra oder Cialis, die die Durchblutung im Penis ankurbeln. Das sind jedoch pharmazeutische, die verschreibungspflichtig sind und die Einnahme ihre Nebenwirkungen haben. Der Vorteil der natürlichen, potenzfördernden Substanzen liegt darin, dass sie keinerlei Nebenwirkungen aufweisen. Trotzdem gibt es im Internet viele zweifelhafte und gefährliche Angebote, die Sie lieber nicht nutzen sollten. 

natürliche potenzmittel schweiz

Natürlich ist die Wirkung eines pflanzlichen Potenzmittels nicht zu vergleichen mit Potenzmitteln wie Viagra oder Cialis. Dies wurde in Studien bestätigt, denn die pharmazeutischen Potenzmittel, die verschreibungspflichtige Medikamente sind, sorgen für eine stabile, anhaltende Erektion ungeachtet der jeweiligen Ursache für die erektile Dysfunktion. Natürliche Potenzmittel stärken oft Körper und Gesundheit. Zudem wirken sie erst nach längerer Einnahme bei Männern, daher ist oft kein Soforteffekt zu erwarten. Kaufen kann man solch ein Produkt oft in Apotheken und Reformhäusern. Es besteht in der Regel keine Rezeptpflicht.

Wir informieren Sie in diesem Artikel über die besten natürlichen Potenzmittel. 

Ginseng – eine Alternative zu Viagra

Potenzmittel wie Viagra und Cialis haben keine positive Langzeitwirkung auf den menschlichen Organismus, doch Ginseng ist ein pflanzliches Potenzmittel, das Körper, Geist und auch den Penis des Mannes stärkt. Der Wirkstoff ist gesund und harmlos.

Dieser Wurzel wird seit 2000 Jahren eine potenzsteigernde Wirkung nachgesagt. Ginseng wird in der traditionellen chinesischen Medizin in der Regel gegen Müdigkeit und Erschöpfung eingesetzt. Es stärkt außerdem das Immunsystem und das zentrale Nervensystem. Ginseng wirkt Stress entgegen. Wenn der Körper bei Stress Cortisol ausschüttet, dann ist Sex so gut wie unmöglich, da das Stresshormon Cortisol ein absoluter Gegenspieler der sexuellen Lust ist. Wie wirkt Ginseng weiterhin als Potenzmittel? Dem roten Ginseng wird diese Wirkung nachgesagt. Er verflüssigt den Blutfluss und kurbelt dadurch die Durchblutung im Genitalbereich an. Zum erreichen einer anhaltenden Erektion ist eine gute Durchblutung äußerst wichtig, denn eine schlechte Durchblutung verursacht Erektionsstörungen. Besonders der koreanische Ginseng fördert die Stickstoffproduktion im Blut des Mannes, was zur Entspannung der Arterien und somit zur besseren Durchblutung führt. Diese potenzfördernde Wirkung wurde durch eine Studie belegt, in der 40 Probanden, die an der erektilen Dysfunktion litten, über 2 Monate hinweg Ginseng einnahmen. Alle berichteten nach der Einnahmezeit von einer verbesserten Erektion und höheren Leistungsfähigkeit. Erhöhter Blutdruck kann aufgrund dieser Wirkung von Ginseng ebenfalls gesenkt werden. Ginseng kaufen können Sie zu Pulver verarbeitet in Form von Kapseln, Flüssigkeiten oder als Nahrungsergänzungsmittel.

Nebenwirkung von Ginseng

Bis sich der Körper auf Ginseng eingestellt hat, kann es passieren, dass man am Anfang etwas hyperaktiv wird. Ansonsten gibt es keine Nebenwirkungen.

Yohimbin 

Die Wirkung der Rinde des Yohimbe Baumes, der in Zentralafrika vorkommt, wird in Europa immer bekannter. 

Yohimbin ist ein Alpha-2-Rezeptorenblocker, der auf das zentrale und autonome Nervensystem wirkt. Die Alpha-2-Rezeptoren befinden sich in der glatten Muskulatur der Blutgefäße und durch einen Blocker werden diese entspannt, was die Durchblutung fördert. Geeignet ist Yohimbin als Potenzmittel bei Männern, die durch eine psychische Ursache die erektile Dysfunktion haben, bei denen die Erektion Kopfsache ist. Bei organischen Ursachen wirkt Yohimbin daher weniger. 

Wichtig ist, dass die Dosierung bei Yohimbin nicht überschritten werden darf. Dies bestätigt der Arzt, da eine Überdosis auf den Magen schlagen kann. Sehr oft gibt es Yohimbin als Kombinationspräparat mit anderen Aphrodisiaka zu kaufen. Zu kaufen ist Yohimbin in Reformhäusern und in Apotheken wie zum Beispiel der Rathausapotheke in St. Gallen angeboten. Es ist in zahlreichen homöopathischen Arzneimitteln enthalten und wird als Tropfen, Pulver, Tabletten, als Pulver oder als Lösung angeboten. 

Nebenwirkungen von Yohimbin

Wird der Wirkstoff Yohimbin überdosiert, dann kann es passieren, dass man Magen-Darm-Probleme mit Übelkeit und Bauchschmerzen bekommt.

Horny Goat Weed

Dieses asiatische Aphrodisiakum zählt zur Gattung der Elfenblumen und wird eigentlich zur Behandlung von hohem Blutdruck und bei Beschwerden in der Menopause eingesetzt. Es hat einen positiven Einfluss auf die Hormone des Mannes und der Frau. Die Testosteronproduktion nimmt im Alter ab und das ist oft die Ursache für die erektile Dysfunktion. Verschiedene Inhaltsstoffe wirken durch dieses pflanzliche Potenzmittel, das den Hormonhaushalt ausgleicht, die Durchbutung fördert, die Stimmung aufhellt und für die Bekämpfung von Krebszellen eingesetzt wird. Zu den bioaktiven Substanzen zählen die Folgenden:

Quercetin

Quercetin ist heutzutage  aufgrund seiner antioxidativen Wirkung in der Welt der Naturheilung absolut angesagt. Dieses Flavonoid soll anhand einer Studie der Universität München sogar Krebszellen heilen. Außerdem ist dieser sekundäre Pflanzenstoff ein Blutdrucksenker und wirkt einem erhöhten Cholesterinspiegel entgegen.

Icariin

Genau wie Cialis oder Viagra wirkt dieser sekundäre Pflanzenstoff als PDE-5-Hemmer. Er verbessert die Durchblutung in der Muskulatur des männlichen Genitalbereichs, indem Icariin den Botenstoff cGMP beim Mann anhebt. Dieses Flavonoid hat die identische Wirkungsweise wie die pharmazeutischen Potenzmitteln, ist jedoch in der Regel nicht so stark dosiert wie diese.

Nebenwirkungen von Horny Goat Weed

Es wurden keine Nebenwirkungen beobachtet.

Dosierung

Laut gewisser Studien wurde herausgefunden, dass dieses pflanzliche Potenzmittel nach seinem Icariinwert berechnet wird. Es wird das Extrakt verkauft und folgende Dosierung sollte eingehalten werden:

Ein Mann, der ein Körpergewicht von 80kg hat, sollte pro Tag um die 100  -200 mg Icariin zu sich führen. Beim Kauf sollte auf die Prozentzahl des Icariingehaltes geachtet werden. So gibt es 10% und 20% Icariin. Zu bevorzugen sind hier die 20 %. Oft wird Horny Goat Weed mit der Aminosäure L-Arginin kombiniert. Dieses Kombinationsprodukt wirkt dann noch etwas intensiver auf die Potenz des Mannes ein.

Dieses Produkt stellt eine echte Viagra Alternative dar!